Zaditen Augentropfen
Antiallergische Augentropfen Zaditen

Zaditen® – Mit Beginn des Pollenflugs sind sie wieder da, …

… die belastenden Symptome wie gerötete und juckende Augen, Fließschnupfen oder ein unangenehmes Jucken im Mund-Rachenraum. Für Allergiker ein sicheres Zeichen: die Heuschnupfensaison hat begonnen!

Eine schnelle und wirksame Linderung der Allergiesymptome am Auge bieten die antiallergischen Augentropfen von Zaditen®.

Die Zaditen® Augentropfen lindern den Juckreiz  in nur 3 Minuten und wirken langanhaltend für 12 Stunden. Dank ihres effektiven 3-fach-Wirkmechanismus reduzieren die antiallergischen Augentropfen Rötungen und Schwellungen der Augen mit nur einem Tropfen je Auge morgens und abends. Angenehm ist auch, dass sie keinen bitteren Geschmack hinterlassen.1, 2

Die sehr gute Verträglichkeit der Zaditen® Augentropfen erlaubt die Anwendung für Kinder ab 3 Jahren und bei Stillenden.

Zaditen

Zaditen® - die schnelle und wirksame Hilfe bei allergischen Augen!

Warum wirkt Zaditen® so schnell und zuverlässig?

Zaditen®  enthält den Wirkstoff KETOTIFEN. Dieser besitzt einen 3-fachen Wirkmechanismus, der besonders schnell und zuverlässig eintritt. Die Zaditen® Augentropfen sind das Original mit dem Wirkstoff Ketotifen.

Ketotifen besetzt die Anbindungsstellen (H1-Rezeptoren) für Histamin. Histamin ist ein sehr schneller, körpereigener Botenstoff. Er hilft, körperfremde Stoffe abzuwehren und wird u.a. bei einer allergischen Reaktion ausgeschüttet. Durch die schnelle Besetzung der Anbindungsstellen auf Nervenendungen und Blutgefäßen mit Ketotifen, kann Histamin nicht mehr anbinden. Dadurch wird der unangenehme Juckreiz reduziert. Auch Rötungen und Schwellungen gehen zurück.

Ein weiterer Wirkmechanismus von Ketotifen ist die Hemmung der Freisetzung von Stoffen, die Entzündungen im umliegenden Gewebe auslösen. Dies reduziert das Tränen der Augen und Entzündungen des Gewebes.

Der dritte Wirkmechanismus ist die Stabilisierung der Mastzellen. Mastzellen sind körpereigene Wächterzellen des Immunsystems. Sie helfen bei der Abwehr potenzieller Krankheitserreger, indem sie sogenannte Botenstoffe ausschütten, um eine Gegenreaktion des Körpers einzuleiten. Bei Heuschnupfenallergikern ist dieser Botenstoff u. a. das Histamin. Durch die Stabilisierung der Mastzelle wird die Ausschüttung von Histamin unterbunden und der Allergiekreislauf dauerhaft unterbrochen.

Das Zusammenspiel dieser drei Wirkmechanismen lindert allergische Beschwerden am Auge schnell in 3 Minuten, wirksam und langanhaltend für 12 Stunden.

Zaditen

1 Torkildsen GL, Abelson MB, Gomes PJ: Bioequivalence of two formulations of ketotifen fumarate ophthalmic solution: a single-center, randomized, double-masked conjunctival allergen challenge investigation in allergic conjunctivitis. Clin Ther. 30(7), 1272-82, 2008                                                                                                                                                                                                                                                                                           ² Greiner JV, Minno G: A placebo-controlled comparison of ketotifen fumarate and nedocromil sodium ophthalmic solutions for the prevention of ocular itching with the conjunctival allergen challengemodel. Clin Ther. 25(7), 1988-2005, 2003